Fix&GoNeu

Fix&Go AntiFlap


Gegen das große Flattern
Was genau wie uns auch tausende andere Markisenbesitzer ärgert ist, wenn die Markise, zwar gut mit Fix&Go Anker Platte 2.0 und TieStrap angeschraubt und abgespannt ist, aber trotzdem ständig auf und nieder schlägt wobei das Tuch dabei ein unangenehmes nerviges Geräusch erzeugt. Im Camper Fachjargon wird dies auch Flattern oder Flappern genannt.
Die völlig neu entwickelte Fix&Go AntiFlap Markisenklemme ist nun in der Lage diesen unangenehmen Effekt fast gänzlich zu reduzieren. Einfach die Klemmvorrichtung seitlich auf das Tuch schieben, an vorhandenen, beidseitig angebrachten Rafter bzw. Federstangen des Markisenherstellers anlegen, den Exenterhebel andrehen und durch Umlegen verschließen. Eine besonders weiche Kunststoffmischung der Klemmkissen hält das Tuch fest ohne es zu beschädigen. Anschließend werden noch die neu entwickelten Silikontapes um die Stange gespannt und in die, je nach Stangenumfang, entsprechende Rasterlochung eingehakt. Das Silikonband verhindert weitgehendst das Verrutschen auf den oft runden Rafterstangen.
Wer jetzt noch einen Schritt weiter in Richtung Sicherheit und Abspannung gehen will, der schiebt unseren optional erhältlichen TieStrap in den am Fix&Go AntiFlap eingebauten Keder. Dieser wird beim Spannen durch den Ex/enterhebel in der Kederschiene festgeklemmt, so dass der T-Connector des TieStrap durch die Bewegung und die Dachschräge der Markise sich nicht mehr herausarbeiten kann. Nun unten eine dem Boden angepasste Schraubheringverankerung anbringen, die Entlastungsfeder dazwischen und -schwupps- ist die Markise doppelt gesichert. Weit ausladende Markisen lassen sich natürlich durch mehrere AntiFlap‘s pro Seite zusätzlich absichern.
Fix&Go AntiFlap ist mit den gängigsten auf dem Markt befindlichen Markisensystemen kompatibel, egal ob mit runden, ovalen oder eckigen Rafterstangen welche der Markisenhersteller im Angebot hat.

Zurück